Lesesessel + Bücher = Bibliochaise

Zugegeben, kleine Schwächen hat er, der Bibliochaise. Beispielsweise fehlt eine Abstellfläche für ein Getränk oder den Aschenbecher. Allerdings ließe sich das durchaus mit nem Beistelltischchen bewerkstelligen. Die fehlenden Armlehnen sind da schon eher ein Problem. Doch mir wärs egal, hätte ich nur einen Platz (und genug Asche) für ihn. Sieht einfach wunderbar aus, so einfach als Objekt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich bereits als Kind am liebsten in einer Bibliothek gewohnt hätte. Irgendwie steh ich einfach drauf. Fünf Regalmeter Bücher passen immerhin rein. Da muss man sich nur noch entscheiden, welche das sein sollen. Die hübschesten? Oder die Highlights der Sammlung? Oder aber - und das wäre für mich eigentlich das sinnvollste - Ungelesenes? Was meint ihr? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising