Sonys neues eBook

Oder auch nicht. Der PRS-500 ist nämlich soooooo viel mehr. Meint jedenfalls Sony. Man kann nämlich auch PDFs damit lesen und RSS-Content aus dem Web laden und so weiter und so fort. Auf der deutschen Sony-Site gibt es allerdings noch nichts zu sehen, und das Filmchen auf der amerikanischen verbreitet mehr Optimismus als Fakten. Wäre man bösartig, würde man sich darüber auslassen, dass der PRS-500 nur schwarz auf weiß bzw. grau darstellt und anscheinend nur per MemoryStick und SD-Karte erweiterbar ist. Aber wir sind nicht so, sondern warten ab …

[dj]

  1. „… , dass der PRS-500 nur schwarz auf weiß bzw. grau darstellt und …“

    Das ist doch der Sinn eines richtigen eBooks: Darstellung der Texte mit möglichst hoher Auflösung und ohne dass der „Bildschirm“ flimmert (wg. Ermüdung der Augen). Soll halt nahezu so gut ablesbar sein wie vom Papier. Und: Strom wird nur verbraucht, wenn der Seiteninhalt verändert wird.

  2. Vorsichtshalber befürchte ich, daß dieses geniale Produkt mitsamt dem Iliad von iRex wie eine Sternschnuppe im eInk-Himmel verglüht. Es wäre zu schön um wahr zu sein, daß sich der angekündigte Zeitpunkt „Spring 2006“ in der Gegenwart befindet.

    Apropos … wann kommt eigentlich „Duke Nukem Forever“??

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising