Do-it-Yourself-Tracker

Das ist was für alle kleinen Detektive: Mit Hilfe eines Services namens Mologogo, eines einfachen Java-Handys und mit Unterstützung von Google Maps kann man sich (zumindest in den USA) einen Live-Tracker bauen, der zeigt, wo sich besagtes Handy gerade befindet und welches seine letzten 100 Positionen waren. Kann man sich hierzulande (noch) nicht nachbauen, wirkt aber sehr interessant.

[dj]

  1. Alle modernen Handys haben sowieso schon einen
    Chip der GPS – Positionsdaten ins Betreiber
    netz überträgt, sobald sich das Handy, nach dem einschalten, einen Verbindungsknoten sucht.
    Nach aktueller gesetzlicher Lage ist das
    auswerten dieser Daten lediglich nicht erlaubt,
    funktionieren tut das auch in Deutschland,
    da gib Dich mal keiner Illusion hin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising