Es geht los: HD-Hybrid-DVDs für die Ungeduldigen

Wer es gar überhaupt nicht erwarten kann, seinen in Kürze zu erstehenden HD-DVD-Player gleich mit aktuellen Frühlingshits zu bestücken, trotzdem aber nachgrübelt, wie er dann die Filmchen auch auf normalen DVD-Playern anschaun kann, obwohl die First-Generation-HD-DVD-Player nicht mal nen analogen Ausgang zum Überspielen... der kann jetzt aufatmen.

Die Menschenfreunde von Warner Home Video bringen am neunten Mai in den USA schon mal eine Klamotte Kömodie mit Jennifer Aniston und Kevin Kostner (Neiiin! Niiicht Kevin Kostner!!) auf einer Hybridscheibe: auf einer Seite Standard-DVD, auf der anderen HD. Toll, was? Kostet dann statt 17 eben 40 US-Grünrücken. Nachgeschmissen, oder? In Old Europe sicher noch teurer (Wir haben ihnen ja auch nicht geholfen, damals, im Irak). Ähm. Und wieviel muss ich für eine Version ohne Kevin Kostner bezahlen? [fe]

  1. Der June heißt Kevin „C“oster. Immer diese Verdeutschungen. Ich mag den auch nicht. Aber den mit dabei zu haben „c“ostet hoffentlich nix. Ich warte noch auf die Software, die automatisch unsympathische Gesichter ausblendet….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising