Am Automaten iPods ziehen

Eigentlich darf man das ja nicht einreißen lassen: Sachen aus dem Automaten kaufen. Ganz egal ob getragene Höschen, Fahrkarten für die Bahn oder iPods (samt Zubehör). Denn der gesamte Automaten-Gedanke geht doch wieder nur in eine Richtung: Verlagerung des gesamten Risikos auf den sogenannten Konsumenten. Etwas funktioniert nicht? Der Kunde muss sich kümmern. Und das vielleicht, bis er schwarz wird. Denn es wird bei den Firmen nur noch diejenigen geben, die Automaten-Herstellungsmaschinen bedienen, und jene, die den Geldsack aufhalten. Kein Support oder Service. Ich wette! Wer stand nicht schon vor einem Schokoriegel-Automaten (oder Zigarettenautomat) und drosch auf ihn ein? Eben.

Ach ja, der Typ (sieht ein wenig wie Elton aus, oder?) auf dem Video meint zwar “that’s fun”, wirkt aber eher unamüsiert, sogar etwas verstört… Oder kommt mir das nur so vor? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising