Samsung macht’s Windows recht

Samsung kündigt eine Hybrid-Festplatte an, die Flash-Speicher und herkömmliche Festplattentechnologie kombiniert. Damit soll die Boot-Zeit bei Laptops und PCs deutlich reduziert werden.

Das wiederum dürfte Microsoft gut in den Kram passen, denn am 24. Mai soll auf der Windows Hardware Engineering Conference eine neue Version von Windows ReadyDrive vorgestellt werden, die diese neuartigen Festplatten nutzt. Da Hardware und Software zum selben Zeitpunkt wie Vista auf der Bildfläche auftauchen dürften, kann man davon ausgehen, dass Nutzer aller drei Technologien beim Booten einen Vista-Blitzstart erleben – aber wer braucht den?

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising