Radeln mit und ohne Treten

Hurra! Endlich hat jemand das Rad neu erfunden! Und zwar ein Rad mit integriertem Ottomotor. Damit es Radfahren auch in unanstrengend gibt. Wie? Gab’s schon? Und hieß Velo Solex?

Naja, The Wheel entbehrt zwar den nostalgischen Charme, der die schwarzen Solex definitiv auszeichnete, ist aber ungleich leichter und sparsamer als selbige. Mit 3,8 Litern Zweitakter-Gemisch kommt man etwa 320 Kilometer weit. Und: Man muss kein ganzes Velo kaufen, nur das Rad. Der Einbau ist angeblich problemlos, Geübte sollen nicht mehr als ne Viertelstunde benötigen. Inbusschlüssel, Schraubenschlüssel und Spezialschraubenzieher werden mitgeliefert. Allerdings kriegt man für seine umgerechnet knapp 320 Euroschleifen keinen Geschwindigkeitsrausch, 32 Stundenkilometer ist die Höchstgeschwindigkeit. Anfang 2007 soll The Wheel auf den Markt kommen. [bda]

  1. ‚Ne Viertelstunde für den Einbau bedeutet 3-5 Minuten für den Aus[kl]bau. Kann man wohl kaum am Bahnhofsplatz stehen lassen. Schade.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising