Ob Sonne, ob Regen. Egal.

Und wieder hat menschlicher Erfindungsgeist über die Natur gesiegt: Der für Kamerabesitzer unverzichtbare Popabrella kostet grade mal 20 Popadollars und lässt sich an jedem handelsüblichen Dreibeinstativ befestigen.

Dann ist es auch egal, ob die Sonne auf’s Objektiv schillert oder ein Wolkenbruch todbringende Wassertropfen auf die Digitalknipse schleudert. Nur bei Hurricans, Tornados und Tsunamis versagt der Popabrella. Aber bitte, dafür kostet er grade mal so viel wie ein warmes Essen. [fe]

[via popgadget]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising