28.000 Euro für Erfindung des Rades

Oder... Moment. War es das Feuer? Ach, nein, das Mobiltelefon soll neu erfunden werden. Und Motorola setzt Preise im Gesamtwert von 28.000 Euronen dafür aus. Ja, richtig, so ergibt das Ganze auch wieder Sinn. Was soll Motorola auch mit Rädern?

Die Einstein-Bundesliga heisst dann MOTOFWRD und geht bis zum letzten Juli. In Amerien, im Grossen Vereinigten Britannischen Königreich und in France gab’s den Wettbeweb schon. Bisher erfunden: ein Handy, das mit zum Einkaufen geht, weiss, was man braucht und wo es das am billigsten gibt. Und es bezahlt auch gleich, per Funk. Und spielt Musik, die zuhause auf dem Rechner wartet. Toll. Äh, und warum kann ich dann nicht auch gleich zuhaus bleiben? Grübel.

Aber jeder darf mitmachen, vor allem Studenten. Die brauchen die Mäuse ja auch dringend zum Begleichen der Hochschulstrafe. Nee, das hiess Studiengebühren. Kinder, bin ich zerstreut heute! Na DNN NCH VL SPSS BM RFNDN. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising