Düsentriebwerke kühlen besser

Konventionelle PC-Lüfter müssen verschämt beiseite treten, wenn echte Jet-Turbinen oder auch nur ihre Modellbausprösslinge gigantische Luftmassen durch die, äh, Luft schleudern. Das hat sich HP auch gedacht und solche elektrisch betriebenen Modell-Turbinen für die Kühlung ihrer neuen Servermodelle eingesetzt.

Und es funktioniert prächtig. Winziger Nachteil: so ein turbinen-bestückter Rechenklotz ist noch lauter als ein typischer Overclocker-PC mit 5,7 Gigahertz-Pentium und 12-Wege-Luftkühlung. Viel lauter. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising