Datentransport via Teddybär

Na also: der Teddy hat die wichtigen Daten dabei.

Kleiner Nachteil des Verfahrens: man muss ihn köpfen, um da ranzukommen. Ist wohl ein DIY-Teil, entweder von einem echten Teddy-Fan oder von einem Teddy-Hasser.

Hier flickrn noch ein paar Fotos. [fe]

[via rawfeed]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising