Maskierter MP3-Player fürs Küchenregal

Wer sagts denn? Billiges Plastik muss nicht teuer sein! In diesem Fall knapp 60 Eurotronen, beim notorischen Billigversender Pearl (ja, dem mit dem Katalog voller minderjähriger polnischer Models).

Innendrin ein MP3-Player, kann der „Black Velvet“ (was für ein geschmackvoller Name für eine Mini-Stereo-Box), der ausserdem noch von CD oder sogar von SD- und MMC-Karten liest, und von USB-Festplatten mit FAT-Dateisystem, und einen 3,5-mm-Aux-Eingang, und eingebautes Radio, und zwei Boxen mit ca 14 mal 16 mal 17 cm Grösse hat, eigentlich nichts, aber das ist völlig ok bei dem Preis. [fe]

  1. Auf den ersten Blick ein Super-Teil, aber wenn man die Beschreibung auf pearl.de liest, scheint man nicht mal direkt eine bestimmte MP3-Datei abspielen zu können:

    | Per Tastendruck können Sie dabei problemlos
    | zwischen Dateiordnern wechseln und so auch ganz
    | gezielt ein bestimmtes MP3-Album abspielen

    Ein Album. Könnte natürlich dumm formuliert sein, aber wer weiß. Dafür bekommt man schon eine Menge Lakritze für 60 Eulen.

  2. Ist nicht deine Schuld, deren Blogsystem ist verbuggt… Schau die mal die Kommentare durch, es komemn ständig Doppelposts vor, weil die verlinkung irgendwie spinnt.

    Zum Stereoanlage: Was erwachtet man für den Preis denn schon.
    Zum Lakritz: 1 Packung kostet 1,20€ also 50 Packungen…
    Najo jede Menge ist was anderes :>

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising