Ro-bot? Mow-bot? Sex-bot?

Comics der 80er - die Auguren des Posthumanismus! Zahllose bunt bebilderte Machwerke begnadeter Zeichner beschäftigen sich mit Robotersex. Oder zumindest mit der Gefügigmachung meist weiblicher Wesen mittels Einbringung manipulativer Gizmos in den begehrten Körper à la Manaras Click. Und jetzt? Beschäftigen sich Wissenschaftler zunehmend ernsthaft mit Plots, die vormals den Freibeuter der Phantasie vorbehalten waren. Zitat Henrik Christensen von der Euron Ethics Group:

“People are going to be having sex with robots within five years,” he said. So should limits be set on the appearance, for example, of such robotic sex toys?”

Also frage ich euch: Aufgabengebiete für Roboter, wie weit sollte man die denn nun äh… stecken? Rasenmähen? Schmuggel illegaler Substanzen? Geschlechtsverkehr? Irgendjemand ne Idee? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising