SMS-Schreiben kann Leben retten

Doch. Die Medizin schreitet unaufhaltsam vorwärts. Die irische Sunday Times berichtet deswegen von Forschern in Dublin, die eine eigene neue Krankheit erfunden haben (um ihre Mobiltelefonsucht zu kaschieren): Dystextia. Das ist, wenn die Fähigkeit, SDS-Nachrichten zu schreiben, drastisch an Tempo verliert. Dann nämlich, so enthüllen die Erben Pasteurs, sind potentielle neurologische Probleme zu befürchten. Und bitte - wer will das schon? Die Basis für diesen wissenschaftlichen Durchbruch bildete ein 40jähriger Mann mit schwerer Diabetes, Fettsucht und einem früheren Schlaganfall. Jetzt wissen wir Bescheid. [fe]

[via textually]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising