BenQ traut sich was

Nachdem es von den Herstellern reihenweise Absagen gehagelt hat in Sachen DVD-Player/-Brenner der nächsten Generation, hat BenQ sich ein Herz gefasst und will im August den BW100 auf den Markt bringen. Als Modell wurde der schon im April vorgestellt – er beschreibt BD-R-Discs mit 2x-Geschwindigkeit und kann auch die meisten anderen DVD- und CD-Formate. Das Gerät mit einem eigenen Speicher von 50GB wurde von BenQ in Kooperation mit Philips entwickelt.
Dass die Käufer in Scharen in die Läden strömen, ist allerdings einstweilen nicht zu erwarten: Bei einem Preis von 1.022 Dollar dürfte die Vorfreude, Pionier einer bahnbrechenden technologischen Entwicklung zu sein, sich im überschaubaren Rahmen halten.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising