Wtf? Amanda Unboomed!

Ich weiß ja nicht, wieviele von euch regelmäßig oder wenigstens ab und zu bei Rocketboom reingekuckt haben... Ich mochte Amanda Congdon und überhaupt das gesamte Format sehr gerne. Und jetzt? Alles aus? Nein, das wohl nicht. Aber Amanda ist von Bord der Rakete gegangen. Grund? Der lässt sich auf die Formel 51:49 verkürzen. Amanda hatte leider nur 49 Prozent Anteile an Rocketboom, ihr ehemaliger Partner Andrew Baron aber 51 Prozent. Ausführlich schilderte sie die Umstände, die zu ihrem Ausstieg geführt haben in ihrem Blog und in ihrer letzten Folge von Rocketboom. Eine Schande! Kein Mitleid für Baron, der jetzt das Unmögliche schaffen will: Ebenbürtigen Ersatz finden. Dagegen jetzt schon Beileid den BewerberInnen. Wird bestimmt kein Spass, sich an Congdon messen lassen zu müssen... [bda]

[via wired.news]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising