Gesichtserkennung eingebaut

Datenleck im CIA-Labor? Big-Brother-Technik in Kinderhänden? Die neue digitale spiegelreflex-artig aussehende Fuji FinePix S6500fd hat neben 10,7-fachem Zoom, flotten 0,035 Sekunden Auslöseverzögerung und dem 6,3 Megapixel "Super CCD" eine eingebaute, automatische Gesichtserkennung.

Meldet die Luxusknipse dann international gesuchte Raubkopierer automatisch per WLAN an den Geheimdienst? Ich glaube nicht. Ich nehme eher an, dass die Kamera die typische Hell-Dunkel-Verteilung menschlicher Gesichter von Mülltonnen, Verkehrsschildern oder Fussbällen unterscheiden kann und dann schon mal besonders freundlich knipst. Und auf bis zu 2 GB grosse xD-Picture Cards speichert. Ab September. Den Preis trauen sich die Fujis noch nicht zu verraten. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising