Samsung LE-40M71B: Sehr viele Punkte

Samsung zeigt uns einen neuen Fernseher. Ersteindruck: endlich mal wieder einer in schwarz. Ich kann diese ganzen blechfarbenen Wonzimmerverschandler nicht mehr sehn. Extrem viel farbiger geht es auf der Mattscheibe selber zu: 12,8 Milliarden Farben. Ich meine, mehr braucht man ja wohl wirklich nicht, oder? Sehr angenehm auch, dass die 71er-Serie weitere kleine Annehmlichkeiten integriert hat. So prüft die Bordelektronik, um welches Eingangssignal es sich handelt und stellt danach gleich mal den Farbraum ein: PAL, NTSC oder HDMI. Für letzteres gibt es gleich zwei Eingänge. Also für Blu-Ray und HD-DVD? (*Kicher*). Schön auch, dass die Samsung-Ingenieure darüber nachgedacht haben, wie man den Kometen-Effekt in den Griff kriegt. Die aktuellen Grossbildschirme sind einfach nicht schnell genug für Action (oder Fussball), also berechnet der 71er schon mal Zwischenbilder und fügt sie so ein, dass es echt aussieht. Meinetwegen - wenn's funktioniert. Ausserdem: USB-Port, Multicardreader, Gaming-Modus beim Anschluss an den PC per Monitorkabel. Nur noch 3300 Euralien, was immerhin rund die Hälfte von dem ist was Sony für so ein Teil verlangt. Geht doch. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising