Wer braucht da noch Sex?

Grosstadtneurotiker unter sich. Nur anders. Erinnert sich noch jemand an die Cube Friends? Irgendwo zwischen den KI-Kumpels in Klötzen und einem typischen Woody-Allen-Film hat Jonas Geirnaert vor zwei Jahren, als er 21 war, diesen über 10 Minuten langen Animationsfilm angesiedelt. Ich bin erst jetzt zufällig drüber gestolpert und zeig' ih euch sofort. Auch auf die Gefahr hin, dass ihn irgendein Gizmodo-Leser mit eckiger, schwarzrandiger Brille schon mal gesehn hat. "Tick-tick-tirrickticktick" (Auszug aus dem Soundtrack). In dem nur ein einsames Drumset vorkommt. Viel, viel Spass. [fe]

Ach ja, den Film gibt’s nach dem Klick auf „Fortsetzung“. Und hier auf dem Pic seht ihr die ruhigste Stelle des Streifens.

[via dvorak]

Kein Wunder dass Jonas damit nen Preis in Cannes gewonnen hat, als bester Kurzfilm 2004.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising