Video: Vibro Blaster macht den Tisch zum Lautsprecher

Update: Jetzt mit Video!

„Schau mal“, meinte mein Kollege Sascha Faber und dragdroppte ein Remake von „Oops I did it again“ in seinen Mediaplayer. Ich schaute. Und sah nix – außer dem Mediaplayer auf seinem Bildschirm. „Geil, oder?“ Ich sah immer noch nix. Nicht mal ein tolles Visualisierungsplugin.

Aber ich hörte was. Das Lied nämlich – logisch. Allerdings: Boxen hatte Sascha nicht an seinem Rechner angeschlossen. Nur einen nicht ganz faustdicken Metallzylinder, der auf dem Schreibtisch liegt. „Heb‘ den mal hoch!“, meinte er noch, und beobachtete meine immer größer werdenden Augen: Der Ton war weg.

Der Nimzy Vibro Blaster überträgt Schallwellen auf seine Unterlage. So wird der Tisch zum Lautsprecher! Oder das Fenster. Oder der Boden. Oder so.

RSS-Feed für GIZMODO-Videos

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht und Bezugsquelleninfos gibt’s im PCPro Weblog. [ds]

  1. Die Idee ist schon viele Jahre alt. Das Ding hieß mal „Soundbug“ und hat sich im Prinzip gar nicht verkauft. Schade eigentlich. Mal sehen, wie es dieser Neuauflage ergehen wird.

  2. stimmt.. schon alt.

    Die Frage ist doch eher: Wie kann man aus diesem Dingens das maximale herausholen?

    Welche Beschaffenheit muss der Untergrund für bestmögliche Klangqualität in allen Frequenzen haben?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising