For the Ladies – Part II

Hahaha... Fashion-Fiction benennt der Künstler Antonio Riello den Überbegriff für seine Ladies Weapons. Zitat:

„Using leopard skins, brightly lacquered colors, inset jewels and fake furs, I create a range of specialized items for wives of mafia bosses, arms dealers, sophisticated ladies and exigent soldiers….hybrids born from Italian obsession for high fashion as well as for violence.“

Sehr sehr schick auf jeden Fall, dieser männlich/weiblich Mix. Scheint so, dass es für ihn um so besser funktioniert, je extremer er in die jeweilige Geschlechtstypisierung hineingeht, die er verbinden will. Das Modell hier ist eine Militärwaffe, wie die meisten verwendeten Waffen ^^ . Es gibt aber auch tolle Handgranaten, die wie Fabergé-Eier anmuten… und eine Streitaxt, gemacht für eine Heilige… (Bilder nach dem Sprung) Hervorragend! [bda]

[via boingboing]

riello4_r2_c4.jpg
riello4_r3_c2.jpg
riello5_r2_c3.jpg
riello5_r3_c3.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising