Sechs Uhr, Schlafzimmer – Das Gehirn hält!

Haha, das is mal so richtig was für Brainiacs, die Schwierigkeiten haben, morgens der Schlafstätte zu entkommen: Der Alarm der PatternClock klingelt so lange, bis man die Lichterkombination fehlerfrei nachgetippt hat. Das könnte man jetzt noch steigern, in dem man beispielsweise auf einem Hochbett schläft und den Wecker unten platziert, dann müssten Hirn und Motorik nen Kaltstart hinlegen... Übrigens: Bei jedem Weckgang ändert sich die Kombination natürlich, also auswendig lernen is nich. [bda]

[via Ehrensenf]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising