Grill oder Krematorium?

Der klassische Grill zeichnet sich ja durch eine gewisse Bodenständigkeit aus, bei der Design bestenfalls eine nachgeordnete Rolle spielt. Aber wie alles im Leben kann man auch eine an sich so simple Vorrichtung zum Luxusgegenstand machen, wenn man genügend Leute findet, die sich so was kaufen. Also bietet Kamado diese Grillvorrichtungen an (ab 2.000 Dollar), die nicht nur vom Aussehen her an Graburnen erinnern, sondern auch noch über alle möglichen Konfigurationsmöglichkeiten verfügen, um den ganzen Spaß aus dem Grillen zu nehmen. Keine Fettspritzer, keine schwarzen Krusten, und wahrscheinlich gibt’s sogar Stoffservietten.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising