Samsung LE-40M91B: TV-Overkill

Tausende von begeisterten, fähnchenschwnkenden Koreanerinnen feiern heutigen Montag die Vorstellung des 40M91B-Fernsehgerätes. Hurra! Naja, nicht ganz, denn obwohl die Flimmerkiste durch verbesserte LED-Backlight-Technik einen Kontrast von bis zu 10.000:1 erreicht, 25,7 Milliarden Farben darstellt und via Bewegungs-Interpolator-Software die typischen LCD-Schlieren zu vermeiden versucht, erlebt man all diese Herrlichkeit moderner TV-Technologie eben nur auf einem Messestand Ihrer Wahl, denn zuhause hat man die Auswahl zwischen PAL-Fernsehen (das können steinzeitliche Röhrenbildschirme immer noch besser), oder PAL-DVDs (auch hier gilt, etc...) sowie verschiedenen unter- und miteinander inkompatiblen HD-Blu-Ray-Silberrillenformaten. Ich meine, wer kauft sich für ein Eurokilo einen H-Blu-D-Abspieler, von dem jetzt schon feststeht, dass er übernächstes Jahr via HDMI-Softwareupdate seinen Dienst verweigern wird? Wie kriegt man ein Ei und eine Henne in einen gordischen Konten? Wir gratulieren also der Firma Samsung zu diesem innovativen Heim-Unterhaltungsgerät, und auch zur Entscheidung, weiterhin hochwertige Röhrenfernseher anzubieten. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising