Der virtuelle Ameisenhaufen

Bandai will im November in Japan das Ant’s Life Studio auf den Markt bringen, eine virtuelle Ameisenfarm, die so erfolgreich werden soll wie seinerzeit die Tamagotchis (was ist eigentlich aus denen geworden?). Alles, was man zu sehen bekommt, ist allerdings, wie die Ameisen Erde transportieren und Tunnel graben, die Königin versorgen und was Ameisen sonst noch so machen. Vielleicht ist ja auch eine Art Filosofie dahinter, und wir werden uns nach tagelanger Beobachtung des sinnlosen Treibens fragen, ob wir nicht etwa auch Ameisen sind? Zum Glück gibt es für Humanoide dann ja immer noch Kneipen, während die Ameisen blöde weiterschuften.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising