Festplatte im Porsche-Design

Dafür, dass die Porsche Design GmbH ansonsten eher Großprotz-Gestaltung, liefert ist die LaCie-Festplatte (160 bis 500 GB) erstaunlich dezent geraten. Das Gerät kann per USB 2.0 oder Firewire an Windows-, Mac- und Linux-Rechner angeschlossen werden und wird mit 1-Click-Backup-Software für PCs und Macs ausgeliefert.
Mit USB ist die Festplatte etwas günstiger als mit Firewire; insgesamt liegen die Preise zwischen 99 und 249 Dollar. Und dafür nen echten Porsche ...

[dj]

  1. Jo, das is nun in der Tat nichts neues mehr…

    Aber vielleicht habt Ihr die Info ja von irgendeiner auslaendischen Webseite, wohin nun diese Stueck kruppstahlharte und winhundflinke DEUTCHÄ Wertarbeit exportiert wird.

  2. In der Tat – kam von US-Gizmodo. Aber ist ja klar, dass die sich im Land der Langsamfahrer (65mph) bei Porsche reflexartig nass machen ;-)

  3. hab auch so ein ding zu hause stehen (seit ca. 2jahren) nur kann mir mal einer sagen, wie man da evtl. ne festplatte wechseln kann? oder ist bei porsche alles zum wegwerfen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising