Auto ohne Alkohol

Toyota und Nissan arbeiten beide an Technologien, mit denen das Autofahren unter Alkoholeinfluss verhindert werden soll. Nissan plant unglaublich lange PINs, die korrekt eingegeben werden müssen; Toyota denkt an Atemkontrollen, die irgendwo im Auto installiert werden. Hintergrund ist, dass es in Japan eine Reihe spektakulärer Unfälle mit Toten gegeben hat. Natürlich ein ehrenhafter Vorsatz, aber so wird’s sicher nichts: Lange PINs können auch nüchtern ein Problem sein, und wie bringt man als nüchterner Fahrer betrunkene Freunde nach Hause. Und das größte Problem der Japaner sind sowieso die Gene, die beim Alkoholkonsum nicht mitwollen. Kann man ab heute wieder im Großversuch in München beobachten.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising