Keltern in der Küche

Mehrere Hektar Landbesitz in bester Südlage? Pah! Braucht man heutzutage doch nicht mehr... jedenfalls nicht mehr zur Weinherstellung. Einer Firma namens Provina ist es gelungen, alles dazu notwendige in ein rund 1600 Euralien teueres, etwas größeres Küchengerät zu stecken. Im Prinzip geht zwar alles automatisch, aber dennoch kann man auf das Endprodukt an verschiedenen Stellen Einfluss nehmen. WinePod gibt die Optionen vor und man kann zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen und so ein wenig selber kreativ werden im Hauswein Business. Er connected wireless zum Mac oder PC, wo man alle Daten (wie Temperatur, Säuregehalt, Zuckergehalt und so weiter) abfragen. [bda]

[via popgadget]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising