Beg, Steal or Borrow

Wer eine Kamera bauen will, die nur 17.500 Dollar kostet, während die Konkurrenz bei gleicher Leistung 100.000 Dollar verlangt, muss sich auf Neider einstellen. Jim Jannard, der uns die Oakley-Sonnenbrillen gebracht hat und hinter der Entwicklung des Ultra-High-Definition-Camcorders Red One steckt (4.520 x 2.540 Pixel), kann ein Lied davon singen: Man hat ihm Prototypen und Dokumente aus seinem Hauptquartier gestohlen. Der gute Mann hat jetzt eine Belohnung von 100.000 Dollar für Informationen geboten; Ihr wisst also, was zu tun ist, wenn man Euch „günstige Angebote“ macht. Die Markteinführung des Camcorders im nächsten Jahr soll übrigens nicht gefährdet sein.

[dj]

Mehr Camcorder bei de.ubergizmo.com

  1. wenn die scheiß weltwirtschaft nich einen auf mafia und pseudorevolution machen würde, würden wir schon heute nur noch mit wasserstoff auto fahren… ich meine wenn sie jemanden sehen, der die chance auf was bahnbrechendes hat, werden gleich die rechte verkauft und sein produkt nie veröffentlicht. und wenn nich, wird er halt umgebracht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising