Das Aus für lustige Sprachprobleme?

Solange die deutsche Bierwerbung immer noch einen Monty-Python-Gag halbherzig ausschlachtet, darf man sich über Echtzeit-Übersetzungsgeräte ruhig aus tiefstem Herzen freuen. Sharp und IBM haben jetzt ein Handheld angekündigt, das noch in diesem Jahr für um die 400 Euro erhältlich sein soll und das ohne Verzögerung zwischen Japanisch und Englisch dolmetscht. Etwas ähnliches gibt es zwar schon in Form des Talkman für die Sony PSP, und unsere Freunde vom Militär sollen sogar schon seit 2003 derartige Technologien nutzen. Aber in einer Welt, in der eine falsche Bemerkung immer schneller zu Rübe-runter oder Zwangsverheiratung führt, ist man auch als Zivilist für so etwas zunehmend dankbar.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising