Tomy für’s Handy

Der Spielzeugautohersteller Tomy hat ein Modell namens Choro-Q entwickelt, das sich angeblich mit einem Handy als Fernbedienung steuern lässt. Wie das genau funktionieren soll, ist nicht klar, aber in dem Video bekommt man eine ungefähre Vorstellung davon, wie das gehen soll. Die Autos sind 40mm lang, lassen sich also problemlos ins Büro einschmuggeln, wo alles auf das nächste Rennen wartet. Irgendwo muss der Schumi-Nachwuchs ja trainieren.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising