Bürogrillen mit Fernsteuerung

George Foreman, den Jüngeren vielleicht bekannt aus Homeshopping-Sendungen (George Foreman Lean Meat Fat Reducing Grilling Machine), den älteren vermutlich noch im Gedächtnis als gefürchteter Boxer mit sensationellem späten Comeback, hat erneut seinen Namen zu Vermarktungszwecken hergegeben. Wieder ein Grill, diesmal jedoch mit USB Stecker. Also etwas für Leute, die USB Ports im Überfluss haben und einfach nicht wissen, was sie damit nun anfangen sollen. Der iGrill kann aber noch mehr. Er hat ein Web-based Interface, mit dem man Rezepte und genaueste Angaben zur Grillzeit entsprechend des Grillgutes runterladen kann und das es einem erlaubt, das Ding fern zu steuern. Kochen in Abwesenheit ist somit möglich. [bda]

[via gadgets-weblog]

  1. Ja klar, FAKE FAKE.
    Ich kann mit meinem USB-Tassenwärmer nicht mal Zimmertemperatur halten, und die wollen Fleisch durchbraten??
    LOL, nie!
    Über einen USB-Port, nie!

    Ist wohl eher für Vegetarier die ihr Tofuzeugs „braten“ wollen ;)

    AngOr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising