Glas-CD als Neureichen-Köder?

Ja, logisch! Bestimmt ist diese Glas-CD taaaausendmal besser als eine herkömmliche. Klar! Kostet ja auch knapp 660 Euronen (warum eigentlich nicht 666?). Da musses ja was gaaanz besonderes sein. Das besondere daran ist vermutlich, dass die Firma N & F damit Leuten mit zuviel Kohlen eben jene aus der Tasche ziehen will. Denn die Technik ist weder neu noch überzeugend. Vielmehr etwas für Leute, die sich Lautsprecherkabel für zig-tausende von Euroflocken leisten. Gimps nennt man die, glaub ich... Und was die Haltbarkeit angeht, hallo? Wovon reden die denn da auf dieser Seite? Ich dachte immer, die Zerbrechlichkeit von Glas wäre ein Innovationsmotor für die Erfindung von Plastik gewesen...? Anyway, wird sicherlich Abnehmer finden. Traurig aber wahr. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising