Porsche: Amerikaner macht’s glücklich

Dass unsere US-Kollegen den Siemens-Toaster im Porsche-Design als Innovation bewundern, wäre kaum bemerkenswert, wenn sich da nicht ein Trend abzeichnen würde. Wie die LaCie-Festplatte gibt es nämlich auch den Toaster bei uns schon seit geraumer Zeit, und zwar deutlich billiger. Sollte man da nicht den Tauschhandel mit den Bewohnern des nordamerikanischen Kontinents wieder einführen? Schenkst Du mir Glasperlen das Porsche-Teil, kauf ich Dir eine PS3? Wär doch ne Perspektive ...

[dj]

  1. Kann man nur hoffen, dass der neue Siemens-Toaster im Porsche Design besser toastet als der Vorgänger: der ist nämlich keine Meisterleistung, weil der Toast unten zum verbrennen und oben zum weich bleiben neigt. Dabei könnte man meinen, dass Toaster bauen gar nicht so schwer sein kann…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising