Schmarrn-tastische Möbel?

Hmmm. Bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, was ich davon halten soll. Das Programm des Sketch Furniture Project von FRONT erfasst die Bewegungen beim in die Luft malen und der Computer kreiert davon ein 3D Bild. Dieses Bild wird dann mittels komplizierter Prozesse (ein Laser härtet flüssiges Plastik) innerhalb von ein paar Stunden in ein Objekt von ... ähm ... in meinen Augen zweifelhafter Schönheit umgesetzt. Nach dem Sprung dazu ein Video. An und für sich schon ein interessanter Vorgang. Aber die fertigen Möbel... ich weiß nicht. Vielleicht wenn sich jemand, der zeichnerisch wirklich etwas drauf hat, daran versucht - dann vielleicht. Wie gesagt. Bin unschlüssig. Gerne Meinungen, bitte. [bda]

  1. hi,

    yes, nun kann mir einer eine Pizza malen? Eine sehr nette Idee. Ok, noch etwas unausgegoren, aber beobachtenswert.
    Man sollte noch die Möbel mit einer Haltwertszeit von einem halben Jahr belegen und die Freundin muß nicht immer die Möbel rücken.

    Top!

  2. Wär allerdings hilfreich wenn man seine Skizzen wirklich im raum sehen könnte (wie im Video reingetrickst), dann noch ein Radiertool – und das ganze in klein um am Tisch zu arbeiten…

    Abwohl, das wär dann ja eigentlich schon wieder wie töpfern, nur ohne Ton.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising