Handy im Frühstücksbeutel

Da gibt es nun eine Zubehörindustrie, die uns zu unseren teuer erworbenen Gadgets noch Cases und Verpackungen in Hülle und Fülle verkaufen will, und was macht dieser Mensch hier? Steckt doch einfach – nachdem er innerhalb eines Jahres schon zwei Treos durch Wasserschaden verloren hatte – sein gutes Teil in eine Plastiktüte. Nein, nicht sein primäres Geschlechtsorgan in ein Kondom. Sondern sein Treo in einen Frühstücksbeutel. Praktisch. Und macht einen so ... äh ... besonders.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising