Strom ohne Kabel

Hätte ich in Physik seinerzeit öfteraufgepasst, würde ich wahrscheinlich auch besser verstehen, wie sie sich das vorgestellt haben mit dem Strom ohne Kabel, diese MIT-Wissenschaftler. Im Kern scheint es um elektromagnetische Wellen zu gehen, die man sonst eher bei Radioantennen findet, die nun aber genutzt werden sollen, um Energie von einer Kupferantenne (an der Steckdose) zu einer anderen (am Laptop) zu schicken. Das ist alles noch im Versuchsstadium, aber stellt Euch mal vor, wie eBay in die Knie geht, wenn dort plötzlich alle ihre alten Stromkabel verhökern.

[dj]

  1. Yes! Yes! Yes! Seit Jaaaahren warte ich darauf, dass endlich mal jemand Funk-Strom entwickelt. Jetzt ist der Anfang gemacht! Hoffe, dass das realisierbar und umgesetzt wird.

  2. hmm also ich finde das klingt nach normaler Induktion? Das gibbet doch jetzt schon, die elektrischen Zahnbürsten werden so z.B. aufgeladen..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising