Al Dente: Kannibalen-Pasta mit Gesang

Da ja nichts über ein gesundes Vorurteil geht, hat man sich in der die öffentliche Meinung prägenden Werbung darauf festgelegt, dass Italiener nicht nur Pasta, sondern auch Opern lieben. Logische Konsequenz ist ein Produkt wie Al Dente: Der Plastik-Mini-Humanoide wird mit ins kochende Wasser geworfen und fängt nach sieben Minuten an, Opernarien von sich zu geben. Zuerst gibt’s was aus „Aida“, nach zwei weiteren Minuten ist „Nabucco“ dran, und das Überschreiten der Neun-Minuten-Schwelle wird mit „Rigoletto“ zelebriert. 30 Dollar, und dafür bekommt man auch eine Küchenuhr .

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising