Aschenbecher-Abschreckung

Hallelujah! Ich habe den Herrn Jesus in mein Herz gelassen und das Rauchen aufgegeben! Schon vor fünf Jahren (mal wieder)! Und Bruder Thomas ist mir auf dem Weg des Herrn nachgefolgt und hat nun auch schon fast ein Jahr die Finger von den Glimmstängeln gelassen!
Und wenn wir das mit einer schönen Flasche Cognac feiern, denken wir an die armen verlorenen Seelen um uns herum und nehmen uns ganz arg vor, ihnen zu Weihnachten den Coughing Screaming Ashtray zu schenken. Der keucht, röchelt und schreit, wen man die Asche an dem Utensil in Lungenform abstreift und macht allen Rauchern ein so schlechtes Gewissen, dass sie ab sofort wieder auf den Boden aschen und sich bei uns auf einen schönen Schnaps als Seelentröster einladen.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising