Katze im als Sack (naja…)

Früher, wenn das geliebte Katzenvieh in die ewigen Jagdgründe eingegangen ist, dann hat man dem entseelten Kadaver das Fell über die Ohren gezogen und es therapeutischen Zwecken zugeführt. Als Rheumafell für Opa. Und heute? So ähnlich, auch mit therapeutischem Hintergrund, aber doch etwas anders... Bis zum Fell, das man dem toten Tier über die Ohren zieht bleibt alles gleich. Doch der heilsame Effekt der dann selbst daraus zu fertigenden Designer-Handtasche wirkt sich eher auf das Gemüt der Trägerin (und auf deren Geldbeutel) aus denn auf die Gelenke. Deshalb, immer dran denken, beim Katzen-Dekorieren (siehe nachfolgender Beitrag), dass das Fell auch ja keinen Schaden nimmt. Wäre zu schade. ;] [bda]

[via petistic]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising