iPod Video: Und keiner guckt zu?

Nielsen Media Research, der King Kong der Marktforschung, hat das Benutzerverhalten der iPod Video-User unter die Lupe genommen und stellt ernüchtert fest, dass sie den Player kaum benutzen, um sich Videos anzusehen. Was? Niemand, der Breitwandspielfilme im Briefmarken-, na gut, Kreditkarten-Format anschauen will? Komisch, was?
Weniger als 1% des Contents, der über iPod oder iTunes abgespielt wurde, war Video, und beim extra für diesen Zweck gedachten iPod Video lag diese Zahl bei 2,2%. Hollywood Reporter meint dazu:

„Worst-Case-Szenario: Die Untersuchung ist ein früher Indikator dafür, dass TV und Fernsehen auf iPods begrenzte Attraktivität haben. Best-Case-Szenario: Video wird vom User zwar langsamer angenommen, als der Hype suggeriert, aber wir stehen vor einem gewaltigen Aufschwung.“

Wieso ist es eigentlich ein Worst-Case-Szenario, wenn sich die Leute nicht wie komplette Trottel benehmen?

[dj]

  1. Oh Mann…
    Man wundert sich doch immer wieder über diese hochbezahlten Leute aus Wirtschaft und Politik. Sie kommen mit Thesen, die ihnen jeder auf der Straße erzählen könnte, werden dafür hochdekoriert und geben es dann doch noch falsch wieder.

    Also bitte: Da die meisten NErds eh Brillenträger sind, einfach mal vielleicht überlegen ob der fuckin‘ Screen nicht einfach zu scheiße klein ist?

    Prost.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising