SMS zur Geschmacksverirrungstarnung

Auch absolut geschmackssicheren Menschen (wie mir) kann es schon mal passieren, dass sie eine fatale Zuneigung zu einem Stück Musik fassen, über das man eigentlich nicht reden sollte. Und wenn es einen dann in der Kneipe packt und man an der Jukebox auf die verhängnisvollen Tasten drückt, drehen sich ruckhaft alle Köpfe um, um zu sehen, welcher Kretin da Bat Out Of Hell gewählt hat.
Die Franzosen, dezentes Völkchen, das sie sind, haben sich für diese Fälle, in denen man selbst unweigerlich rot anläuft, etwas ganz Geschicktes einfallen lassen. Orange France hat sich mit YCD Multimedia zusammengetan und eine SMS-Jukebox entwickelt. Da findet man dann in der Kneipe eine „Speisekarte“ mit den Songs aus der Musicbox auf dem Tisch und schickt für das gewünschte Stück einfach einen Code per SMS. Und schaut dann ganz unbeteiligt, wenn Meat Loaf anfängt zu röhren.

[dj]

  1. Klasse

    Da merk ich mir die Titelliste, die Handynummer und immer wenn ich nicht in der Kneipe bin, weil woanders, ich meine sadistische Ader ausleben will….
    gibt in der Kneipe Mariane Rosenberg zur Primetime :)))
    Und da ich nicht kleinlioch bin, gleich 5mal das Lied hintereinander..
    Ich liebe moderne Kommunikationstechnik.

    „Hat vielleicht jemand die Nummer einiger Läden in Paris..??“ – Froschschenkelfresser

    AngOr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising