Flipperoo: Zurück ins analoge Zeitalter

Digitale Uhren sind ja sooooo 21. Jahrhundert. Wer heutzutage einen Wecker im Schlafzimmer stehen haben will, der auch als Gesprächsthema nach dem Beischlaf dienen kann, sollte auf Retro setzen und sich den Flipperoo zulegen. Handgemaltes Ziffernblatt und Datumszahlenschilder, die umklappen, sorgen für ein dezentes Fifties-Feeling, und wenn dann der/die Gespiele/Gespielin auch noch erfährt, dass man bereit war, 60 Dollar für einen dieser auf 200 Stück limitierten Wecker auszugeben, findet sich schnell ein neues Sujet für die Konversation. Zum Beispiel, wie es denn eigentlich um den Geisteszustand bestellt ist.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising