Zune: Doch Nummer Zwei?

Nachdem der Zune-Player in den Amazon-Verkaufscharts gnadenlos hintenliegt, hat das Marktforschungsunternehmen NPD Group Zahlen auf den Markt geworfen, die die Performance des Microsoft-Produkts in ein etwas freundlicheres Licht tauchen. So soll der Zune inzwischen einen Marktanteil von 9% der verkauften Geräte und 13% des Umsatzes haben. Der iPod hält 63% der Geräte und 72,5% des Umsatzes. Das wäre für den späten Start schon nicht schlecht, aber man fragt sich dann doch, weshalb die Leute sich so stark vom Marketing der Großunternehmen beeindrucken lassen und sich nicht die Mühe machen, sich nach Billigerem und vor allem Besseren umzuschauen. Alternativen gibt es genug. Kann man doch bei uns fast täglich lesen.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising