GameBoy: Ein Jahr ist mindestens noch drin

Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo America, hat Gerüchten die Luft rausgenommen, dass der GameBoy Advance vor dem Ende steht. Mindestens noch ein Mal will Nintendo mit der Konsole ins Weihnachtsgeschäft gehen, da sie ideal sei, um die Fünf- bis Siebenjährigen anzufixen (ganz so hat er’s nicht gesagt), die man dann auf die DS umleitet. Und dann zur Wii , die sie sich auf dem Babystrich verdienen.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising