m*free: Auf die Cartridge kommt’s an

Der m*free wäre gerne eine echter Alleskönner, ein so genannter HDPC (Hybrid Dual Portable Computer). Das Gerät verfügt über Digitalkamera, PMP, UMPC- und Handy-Funktionen, integriertes Atomkraftwerk und Satellitenabschussbasis. Jede einzelne Funktion befindet sich allerdings auf einer Cartridge, die getauscht werden muss. Was bedeutet, dass man nicht nur den m*free mit sich rumschleppt, sondern auch noch eine ganze Kollektion von Cartridges. Ach ja, und für VoIP benutzt er nicht das Standard-Protokoll, sondern ein eigenes, weil das die Gesprächsqualität verbessert. Angeblich.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising