Vertu: Handy für Rennfahrer

Was früher das Auto-Quartett war, ist heute für den gelangweilten Multimillionär das Vertu-Handy. In der Serie „Racetrack Legends“ sammelt man schön sechs verschiedenfarbige Handys, die nach einer legendären Rennstrecke benannt sind, die auch noch auf dem Gehäuse eingraviert ist. Wer alle sechs (zu gut 6.000 Dollar das Stück) beisammen hat, kann sie in einen edlen Koffer legen, den man von Zeit zu Zeit hervorkramt, wenn andere Schnösel zu Besuch sind. Damit telefonieren kommt natürlich nicht in Frage, denn nachher passiert den edlen Teilen dabei noch was.

[dj]

  1. Das VIP getue mit den Vertu Handies finde ich absolut idiotisch.
    Von den Funktionen her können die Handies gar nichts und wenn ich mir ein schönes Schmuckstück kaufen will, kaufe ich mir lieber einen schönen Ring oder eine schöne Kette als ein Schmuck VIP Handy welches eh viel zu schade zum Telefonieren ist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising