Surfen in der Wanne: ShieldPro Notebooks

Wie abhängig man wirklich von seinem Mobilcomputer ist, zeigt sich spätestens, wenn man mal eine Weile auf ihn verzichten muss. Oder daran, welchen Beschäftigungen man nicht mehr nachgeht. Weil man sie nicht gemeinsam mit dem Notebook genießen kann. Beispielsweise ausgedehnte Wannenbäder (außer, man gehört zu den Leuten, die immer noch verbissen an der altmodischen Entspannungsform "Buch-Lesen-in-der-Wanne" festhalten ;] ). Das alles könnte sich bald ändern, denn in Japan bemüht man sich bei NEC fiebrig um wasserdichte Laptops. Laut Plastic Bamboo sollen die ersten wasserdichten ShieldPro Laptops bereits nächsten Monat auf den japanischen Markt kommen. Für umgerechnet etwas unter 2000 Euralien sollen die Klappcomputer nicht nur dem Wasser und der Kälte trotzen, sondern auch noch robust genug sein, um Stürze aus 90 Zentimeter Höhe locker wegstecken zu können. [bda]

[via techiediva]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising