HTC: 3G-Smartphone in der Hinterhand?

HTC will nächsten Monat auf der CES noch ein Handy vorstellen, und zwar ein Smartphone namens Kaiser. Schon angesichts der Bindung des echten Kaisers Franz Beckenbauer an ePlus und der sich daraus ergebenden juristischen Komplikationen ist zwar fraglich, ob und wann wir das Gerät jemals hierzulande auf dem Markt sehen werden, aber bei einem Preis von 1.700 Dollar, für den man als Extra lediglich drei Wireless-Varianten bekommt (3G, Wi-Fi, Bluetooth) wird wohl kaum jemand wirklich ungeduldig werden.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising