Finsteres Restaurant

Ein Freund von mir - im weitesten Sinne ein beneidenswerter Privatier, der es sich schon immer geleistet hat, durch die Lande von Ausstellung zu Ausstellung zu fahren - hat mir von so etwas schon vor vielen Jahren erzählt: Essen im Stockfinsteren. Er hatte dieses Erlebnis auf einer Ausstellung zum Thema Blindsein, ähnlich diesem Projekt hier. In China, genauer in Peking, hat nun ein Restaurant aufgemacht, in dem man unter Sichtverlust speisen kann. Mal ganz davon abgesehen, dass das sicher ein Erlebnis ist, stelle ich mir den Job der Kellner und Kellnerinnen jedoch irgendwie ... seltsam vor. Diese tragen nämlich (logischerweise) Nachtsichtgeräte, um die Speisen zum richtigen Gast zu bringen. Selbst wenn man noch niemals so ein Ding im Gesicht hatte, so weiß man doch (spätestens seit Das Schweigen der Lämmer), dass das, was man damit sieht, gespenstisch grünlich ist; die Augen der Beobachteten wirken irgendwie unecht, tot... Und damit dann den ganzen Tag arbeiten? Puh, stell ich mir anstrengend vor. Aber vielleicht bekommen die Angestellten im "Dark Resturant" ja Nachtarbeitszuschlag? Wer nicht erst nach Peking reisen will, um das mal auszuprobieren, kann mal nach Projekten wie DIESEM googeln. Und immer dran denken: rechtzeitig reservieren! [bda]

  1. hallo leser 2 suche die adresse von dem finster restaurant in berlin. leider bisher erfloglos.würde gerne einen gutschein verschenken.also wäre nett wenn jemand dir adressse ins netz stellen würde. vd

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising